! Offside !

Immer mehr „Bad News“ aus dem Herzen von Zürich

Der Paradeplatz, mit seinen 4 Grossbanken UBS, CS, ZKB und SNB, ist das „Herz“ unserer Stadt, und der Wirtschaft der ganzen Schweiz.  Die vier Institute sind in den letzten 20 Jahren extrem gewachsen und „systemrelevant“ geworden, für unsere starke, aber doch kleine Volkswirtschaft.  Sie meinten, in einem rechtsfreien Raum „gamblen und spekulieren“ zu können, in dem die schiere Grösse der Einsätze alle Mittel heiligt, und alle Top-Player, auch bei offensichtlich strafrelevantem Tun, frei und heilig gesprochen werden.  2008 mussten UBS und CS deshalb mit riesigen Finanzspritzen gerettet werden.

In den letzten 20 Jahren haben diese Banken am Paradeplatz unserer Schweiz mehr Schaden zugefügt als alle Misswirtschaften aller Jahrhunderte davor:  Sie haben die moderne Abzockerei erfunden und professionalisiert: Sie haben unserer Volkswirtschaft, uns Bürgern mit unserem Ersparten und unseren Vorsorge-Einrichtungen unvorstellbare Werte gestohlen und erpresst, zur eigenen Bereicherung und zur Bereicherung ihnen verbundener obskurer Kreise.  Diese Gelder, Güter und Fähigkeiten werden uns, schon in näherer Zukunft, schmerzlich fehlen.

Wir versuchten 2013 erstmals, die gelb-rote Flagge des Linienrichters hochzuhalten und unsere Straf-Schiedsrichter-Pfeife laut zu blasen, damit die immer noch unverschämt ihren Vorteil nutzenden Stürmer gestoppt werden.  Nicht nur in den fernen USA warteten hunderte von Straf-Verfahren auf die Banker vom Paradeplatz; auch wir sahen, dass wir uns und unsere Ersparnisse schützen müssten, vor den Betrügern und Dieben vom Paradeplatz.

Seit 2013 läuft das „Casino“ noch schneller und die Einsätze werden immer grösser:  Der Nominalwert der Derivate, mit denen heute die CS am Casino-Tisch sitzt, berechneten Experten auf 35’000 Milliarden Fr, die UBS gambelt mit 17’000 Milliarden Fr.  Die ZKB als „führende Bank im Derivatehandel“ dürfte 1′-5’000 Milliarden Fr einsetzen, um damit, und mit UBS im Team, die kleine Schweizer Börse nach Belieben zu manipulieren.  In sehr naher Zukunft kommt das „Rien ne va plus!“ der grossen Korrektur.

In den folgenden Beiträgen und Kommentaren wollen wir auf diese Verfehlungen und ihre Folgen eingehen, um daraus zu lernen, wer unsere wahren Feinde und Abzocker sind, und um sie, mit Hilfe der Politik und der Gerichte, an der finalen Demontage der Schweiz zu hindern.  Wir verbinden neue Tagesaktualitäten mit den gleichen Themen vor Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.